Gummibearbeitung

PLOTTEN | STANZEN | WASSERSTRAHL SCHNEIDEN | CNC FRÄSEN | CNC DREHEN | LASERN

PLOTTEN-STANZEN-WASSERSTRAHL SCHNEIDEN VOM EXPERTEN

IHR GUMMIEXPERTE - ALLES AUS EINER HAND

Ob Plotten, Stanzen, Zuschneiden– Ihren Wünschen im Gummibearbeitung sind bei uns nahezu keine Grenzen gesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr gewünschtes Material aus Gummi oder aus Sonderwerkstoffen besteht, oder Sie einer Klein- oder Großserie fertigen möchten. Unsere Fertigungsverfahren: Plottern, Stanzen, Wasserstrahlschneiden, Drehen, Fräsen, Sägen, CO2-Lasern, Polieren, Biegen, Schweißen und vieles mehr!    Wir realisieren Stückzahlen von 1 Stück bis zu 100.000.  Sie benötigen ein besonders komplexes Einzelteil oder einen Prototyp? Mit unserer flexiblen Auftragsgestaltung und unserem erfahrenen Team kein Problem. Sprechen Sie uns an!

IMPRESSIONEN AUS DER GUMMI­BEARBEITUNG UND DICHTUNGS­TECHNIK

Vorteile die Sie von BW Gummi erwarten können

Große Auswahl an Gummimatten, Gummiplatten, O-Ringe

Individuelle Lösungen vor Ort

Gummi Bearbeitung und Dichtungstechnik

Kon­s­t­ru­ie­ren, entwerfen und zeichnen Ihrer Teile

Höchstes Maß an Präzision

XXL - Maschinenpark, Plottern, Stanzen, Kleben

 

Gummi-Bearbeitung

Die Gummibearbeitung bezieht sich auf den Prozess der Verarbeitung von Gummi oder Kautschuk, um daraus verschiedene Produkte herzustellen. 

Dieser Prozess umfasst eine Vielzahl von Techniken und Verfahren, die je nach spezifischen Anforderungen und Endprodukten variieren können. 

Hier sind einige der häufigsten Methoden und Schritte, die bei der Gummi-Bearbeitung verwendet werden:

  • Mischen: Rohgummi wird oft mit verschiedenen Zusatzstoffen wie Füllstoffen, Weichmachern, Farbstoffen und anderen Chemikalien gemischt, um die gewünschten Eigenschaften wie Härte, Flexibilität, Farbe und Chemikalienbeständigkeit zu erreichen.

 
  • Formgebung: Nach dem Mischen wird der Gummi in die gewünschte Form gebracht. Dies kann durch verschiedene Verfahren erfolgen, darunter Spritzgießen, Extrudieren, Kalanderwalzen, Pressen oder Formen durch Schneiden.

 
  • Vulkanisation: Dieser Schritt beinhaltet die Anwendung von Hitze und Druck auf den geformten Gummi, um chemische Bindungen zwischen den Gummi-Molekülen zu schaffen und die endgültigen mechanischen Eigenschaften des Materials zu verbessern. Vulkanisation macht den Gummi widerstandsfähiger gegenüber Hitze, Kälte, Abrieb und Chemikalien.

 
  • Oberflächenbearbeitung: Nach der Formgebung und Vulkanisation können zusätzliche Bearbeitungsschritte erforderlich sein, um die Oberfläche des Gummiartikels zu glätten, zu polieren oder zu texturieren.

 
  • Inspektion und Qualitätskontrolle: Jedes gefertigte Gummiartikel muss sorgfältig auf Qualität und Einhaltung der Spezifikationen überprüft werden, um sicherzustellen, dass es den Anforderungen des Endverbrauchers entspricht. Dies beinhaltet oft visuelle Inspektionen sowie Tests auf mechanische Eigenschaften, chemische Beständigkeit und andere Leistungskriterien.

Die Anwendungsbereiche für gummierte Produkte sind vielfältig und reichen bei industriellen Anwendungen von Dichtungen, Schläuchen, Förderbändern, und Gummimatten bis hin zu Stoßdämpfern.

Die Gummi-Bearbeitung spielt eine wichtige Rolle in verschiedenen Branchen, darunter die Automobilindustrie, die Bauindustrie, die Elektronikindustrie und die Medizintechnik.

Mechanische Gummi-Bearbeitung

Die mechanische Gummi-Bearbeitung bezieht sich auf die Verwendung von mechanischen Verfahren und Werkzeugen zur Herstellung, Formgebung oder Bearbeitung von Gummi oder Kautschuk.

Im Gegensatz zu chemischen Verfahren, die die Eigenschaften des Gummirohmaterials durch Zusatzstoffe und chemische Reaktionen verändern, konzentriert sich die mechanische Bearbeitung darauf, die physische Form und Struktur des Gummis zu modifizieren, um die gewünschten Endprodukte herzustellen.

Gängige mechanischen Verfahren und Techniken, die in der Gummi-Bearbeitung eingesetzt werden:

  • Schneiden und Stanzen: Gummi kann mit speziellen Werkzeugen geschnitten oder gestanzt werden, um bestimmte Formen und Abmessungen zu erhalten. Dieses Verfahren wird oft verwendet, um Dichtungen, Unterlegscheiben, Gummiteile und andere Produkte mit präzisen Konturen herzustellen.

  • Schleifen und Polieren: Durch Schleifen oder Polieren kann die Oberfläche des Gummimaterials geglättet, verfeinert oder poliert werden, um eine gleichmäßige Textur und Oberflächenbeschaffenheit zu erzielen. Dies kann besonders wichtig sein, wenn das Gummi in Anwendungen verwendet wird, bei denen eine hohe Oberflächengüte erforderlich ist, wie z. B. in der Medizintechnik oder bei dekorativen Gummiprodukten.

  • Fräsen und Bohren: Mit Fräs- und Bohrwerkzeugen können Löcher, Vertiefungen und andere Bearbeitungen in Gummiartikeln durchgeführt werden. Dies wird oft benötigt, um Befestigungselemente einzufügen, Gewinde zu schneiden oder andere spezifische Konstruktionsanforderungen zu erfüllen.

  • Drehen und Drechseln: Diese Techniken werden häufig angewendet, um zylindrische oder konische Gummiartikel herzustellen, indem das Material auf einer Drehmaschine bearbeitet wird. Dies ermöglicht die Herstellung von Produkten wie Rollen, Buchsen und Achsen mit präzisen Durchmessern und Längen.

Durch die Anwendung präziser mechanischer Verfahren können hochwertige und maßgeschneiderte Gummiartikel hergestellt werden, die den Anforderungen der jeweiligen Anwendungen entsprechen.

 

 

FORDERN SIE JETZT IHR UNVERBINDLICHES ANGEBOT AN

Unsere Branchen